Juni

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. (Apostelgeschichte 5.29)

 

Petrus und die anderen Apostel wurden durch einen Engel Gottes aus dem Gefängnis befreit. Danach erhielten sie den Auftrag, wieder im Tempel von Jesus zu erzählen. Daraufhin wurden sie von den Tempelwachen festgenommen und vor den Hohen Priester und den Hohen Rat geführt. In dieser Situation fällt der Ausspruch, der in diesem Monat unser Monatsspruch ist. Petrus und den anderen Aposteln ist klar, dass sie sich wieder mit den Pharisäern anlegen werden. Sie erleben sich in einer ausweglosen Situation. Auf der einen Seite müssen sie von Jesus erzählen, auf der anderen Seite bringen sie sich dadurch selbst in Gefahr um Leib und Leben.

 

Glücklicherweise leben wir in einem Land, in dem wir uns frei und offen zu Jesus bekennen können und von ihm reden dürfen. Das ist ein Luxus, den es nicht in vielen Ländern dieser Welt gibt. In vielen Ländern leben Millionen von Christen, die unter einem ähnlichen Druck leben, wie die ersten Christen damals. Diese Brüder und Schwestern brauchen unsere Unterstützung. Wir müssen uns die Frage stellen, wo und wie wir sie in ihrem Kampf fürs Evangelium unterstützen können.

Nichtsdestotrotz gilt dieser Spruch für uns genauso wie für die Christen damals. Auch wir sind immer wieder herausgefordert, Gott mehr zu gehorchen als den Menschen. Gerade in unserer säkularisierten Gesellschaft ist es auch für uns immer wieder eine Herausforderung, von Jesus zu reden und nach seinem Vorbild zu handeln. Vielleicht werden wir nicht mit körperlichen Repressalien bedroht, aber oft reicht schon die Befürchtung aus, nicht ernst genommen oder belächelt zu werden, dass wir lieber schweigen. Wir sind immer wieder herausgefordert, unsere Menschenfurcht zu überwinden und zu dem zu stehen, was wir geglaubt und erkannt haben. Die Menschen in unserer Gesellschaft brauchen ebenso wie die Menschen damals die gute Nachricht von Jesus und die Hoffnung, die er uns gibt.

 

In diesem Sinne wünsche ich euch und mir, dass es uns gelingt, Gott mehr zu gehorchen als den Menschen.

Euer Shelly

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.u00f6.R. Daru00fcber hinaus gehu00f6ren wir, neben vielen weiteren Gemeinden, einem Landesverband an.



Predigtwerkstatt 2017

Predigtwerkstatt für ehrenamtliche Predigerinnen und Prediger  Wann:   04.11.2017  von 09:30 - 16:00 Uhr    Wo:      EFG Lübeck-Kücknitz            Hüttenstr. 3            23569 Lübeck Kostenbeteiligung:  25,00 Euro  (Mittagessen inkl.) Flyer  Anmeldung  .

30.09.2017


Von Lebensgeschichten, wie nur Jesus sie schreiben kann

Im November veranstaltete der österreichische Baptistenbund in Wien seine jährliche Missionskonferenz. Es war ein buntes Fest, wie Pastor Dietrich Fischer-Dörl in seinem persönlichen Bericht zeigt..

07.12.2017

Neu: Akademie im Gespräch

Die neue Reihe Akademie im Gespräch startet mit dem Thema: Die "Islam-Debatte".

07.12.2017

Ihr Weg zu uns...

Ihr Abfahrtsort:

EFG Lütjenburg Auf dem Kamp 17 24321 Lütjenburg

Herrnhuter Losung

Die Losung wird geladen...

Newsletter

Zu welchen Themen dürfen wir Ihnen Informationen schicken?